Das Freispiel

Ein bedeutender Grundsatz im Freispiel ist:

"Freiheit so viel wie möglich, Grenzen so viele wie nötig!"

Wenn das Kind spielt bzw. "arbeitet" lernt es spontan, frei, freudig, intensiv und ohne äußere Belohnung.

 

Das Freispiel

 

Dabei werden viele verschiedene Kompetenzen der Kinder gefördert und gestärkt z.B.:

  • Sozialkompetenz: Selbstbewusstsein, Selbsteinschätzung, Selbstbehauptung, Resilienz (Widerstandsfähigkeit)
  • Fantasie
  • Förderung der Fein- und Grobmotorik: z.B.: beim Roller fahren, Verkleidungen an- und ausziehen, mit Konstruktionsmaterial spielen, Puzzle bauen, Treppen rauf- und runter gehen, schaukeln, klettern, hüpfen,
  • und vieles mehr

Im Freispiel haben die Kinder Gelegenheit, eigene Erlebnisse in verschiedenen Spielformen und durch Wiederholen von Spielsituationen zu verarbeiten und zu vertiefen.

 

¨ Spielen ist lernen ohne es zu wissen ¨
G. Hofer

 

Zum Seitenanfang

 

Service-Links

Kontakt . E-Mail . Impressum . Datenschutzerklärung . Disclaimer . Sitemap        A . A . A 


Orientierung

Sie befinden sich hier: Startseite > Pädagogik > Pädagogischer Ansatz und Methoden > Freispiel